Coca Cola Edelstal

PROJEKTDATEN

 

ADRESSE:

Badstraße 30, 2413 Edelstal

 

Bauherr:                                                   Coca-Cola Hellenic Österreich

Bauzeit:                                                    2012 – 2015

Zubauten:                                                ca. 34.500m²

Umbau:                                                    ca. 13.000m²

Außenanlagen:                                      ca. 51.500m²

Retentionsbecken:                                ca. 9.000m²

Herstellungskosten:                              40 Mio. EUR

Generalplanung und ÖBA:                  Ecoprojekt

2012 Bauprojektsteuerung:                  DI Johannes Plessing mit KS Ingenieure

2013 – 2015 Bauprojektsteuerung:    PM2 GmbH

PROJEKTBESCHREIBUNG

 

Übersiedelung der gesamten Coca-Cola Produktion und Logistik von Wien nach Edelstal.

Das Projekt wurde in zwei Phasen durchgeführt. In Phase 1 wurde die Römerquelle Produktion verdichtet und vorhandene Gebäude in Edelstal frei gemacht. Für einen Teil der in Wien vorhandenen Coca-Cola Produktionsanlagen wurden neue Gebäude und die erforderliche Infrastruktur errichtet um sie übersiedeln und rasch die Produktion wieder aufnehmen zu können. In Phase 2 wurden weitere Gebäude und dazugehörige Infrastruktur für die restliche Produktion errichtet, sowie alle erforderlichen Lagerhallen, Freilagerflächen und Außenanlagen.

 

LAGE DES OBJEKTS

Coca-Cola Hellenic ist auch der Eigentümer der Römerquelle Mineralwassererzeugung in Edelstal. Das firmeneigene Grundstück war groß genug, um die derzeitige Coca-Cola Produktion und Logistik sowie zukünftige Erweiterungen unterbringen zu können.

Edelstal liegt zwischen Bruck an der Leitha, Hainburg, Kittsee und Bratislava, nahe der Autobahn A6. Von diesem Standort sind Ungarn, die Slowakei, Tschechien und vor allem der Großraum Wien bequem und schnell erreichbar.