Villagio

PROJEKTDATEN

 

 

ADRESSE:

Gewerbestraße 4, 7111 Parndorf

 

 

Bauherr:                                         Villaggio Projektrealisierungs GmbH,

Bauzeit:                                          2010-2012

Grundstücksfläche:                      49.692 m²

Gebäudefläche:                            16.000 m²

Vermietbare Fläche:                     10.100 m²

Generalplanung                           DI Johannes Plessing mit KS Ingenieure
Entwurf                                           RKW, Arch. Avi Spiewak

Künstlerische Oberleitung          Arch. Georg Popper

Baukörper:                                     A1, A2, A3, A4, A5, A6

PROJEKTBESCHREIBUNG

 

Sechs Baukörper sind in zwei gegenüberliegenden Reihen so angeordnet, dass sie wie Klammern den Kundenparkplatz umschließen. Vor den Geschäftslokalen verläuft eine U-förmige überdachte Promenade, die es den Besuchern auch bei Regen ermöglicht, trocken von einem Shop zum nächsten zu gelangen. Für warme Tage wurden am Rand der Promenade Sitz- und Liegemöglichkeiten aufgestellt. Die Nähe zum MCArthurGlen Outlet macht den Zugang zu allen Geschäften möglich.

 

LAGE DES GEBÄUDES

Das gegenständliche Projekt ist im „Wirtschaftspark Burgenland Nord“ nahe der Gemeinde Parndorf angesiedelt. Dieser Wirtschaftspark umfasst die gesamte Entwicklungszone von der Bebauungsgrenze der Gemeinde Parndorf bis zum „Designer Outlet Center“ und zur Ostautobahn A4.

Der „Wirtschaftspark Burgenland Nord“ ist eine neu entstehende Gewerbe- und Handels­zone zwischen den Gemeinden Neusiedl am See und Parndorf und wird über zwei Autobahnanschlussstellen und die Bundesstrasse B50 erschlossen.

Der Einzelhandels-Standort hat durch das „Designer Outlet-Center“ eine überregionale Bedeutung erlangt. Er liegt im strategischen Dreieck zwischen Wien, Bratislava und Budapest und zieht Wirtschaftstreibende und Konsumenten aus allen drei Metropolen und deren Umland an.

 

CHARAKTERISTIK DES GEBÄUDES

Die gesamte Anlage wurde innerhalb von 6 Monaten errichtet. Begonnen wurde mit Humusabtrag und Unterbauplanung für die Gebäude und angrenzender Verkehrswege. Danach wurden die Gebäude im Rohbau errichtet, anschließend das gesamte Entwässerungssystem. Parallel dazu wurden der Ausbau der Gebäude und die Freiraumgestaltung durchgeführt. Die Gebäude wurden in Stahlbetonbauweise errichtet. Arkaden, Haupt­fassaden und Verbindungsgang sowie Vordächer wurden in Stahlbauweise ausgeführt. Eine besondere Herausforderung waren die textilbespannten Fassadenelemente – „Packerl“ – und deren statische Bemessung sowie der Brandschutz zwischen den Miet­einheiten.