MUSIKVEREIN WIEN – GROSSER SAAL

MARK_056_01A_Musik17_Foto-02

Musikverein Wien

 

ADRESSE

Bösendorferstraße 12, 1010 Wien

 

PROJEKTDATEN

Bauherren:                                         Gesellschaft der Musikfreunde

Generalplanung und ÖBA:                PM2 GmbH

Statik:                                                  Ziviltechnikerbüro DI Menzl & Partner

 

PROJEKTBESCHREIBUNG

Im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, Bosendorferstraße 12 in 1010 Wien, sollen im Bereich über der Bühnenfläche 16 Hängepunkte zur Aufnahme temporärer Lasten für die Durchführung von konzertanten Veranstaltungen eingebaut werden. Dabei sollen jeweils vier Hängepunkte an einer Linie über der Bühnenfläche ausgerichtet werden. Von dieser Hängepunktlinie sind wiederum vier in der Bühnentiefe versetzte Reihen vorgesehen. Dadurch ergibt sich ein “Hängepunktrost” über der Bühnenfläche mit insgesamt 16 Hängepunkten.

Zu diesem Zweck sollen im Bereich des darüberliegenden Dachbodens zusätzliche Träger eingebaut werden. An jedem dieser Träger, die sich im Bereich des Dachbodens quer über den Raum spannen, werden vier Motorkettenzüge angeschlagen und deren Hängepunkte (Hakenflasche auf Kette) durch die historische Deckenkonstruktion geführt. Diese bilden so die gewünschten Hängepunkte, die über diese Motorkettenzüge herabgelassen werden können. An diesen Punkten werden wiederum temporär Bühnentraversen mit Licht- und/oder Tonanalgen etc. angeschlagen, und je nach Erfordernis in die jeweils richtige Lage gehoben. Nach Beendigung einer solchen Veranstaltung, die zusätzliche Ausstattungen benötigen, werden diese temporären Lasten wieder entfernt, die Hängepunkte der fix eingebauten Motorkettenzüge werden wieder in den Bereich des Dachbodens angehoben.

*Textverfassung Ziviltechnikerbüro DI Menzl & Partner