Project Description

Projektdaten

Adresse:  Kreuzherrengasse 1, 1040 Wien

Bauherr:  Verein der Freunde und Gönner der Wiener Karlskirche

Bauzeit:  seit 2013, Stand 2019

Projektsteuerung, Generalplanung und ÖBA:  PM2 GmbH

Projektbeschreibung

2018 wurde der Brandschutz für die Karlskirche durch die Verlängerung der Trockensteigleitung von der Altane bis in den obersten Bereich der Kuppel erweitert.

2020 wurde die „Laterne“ oberhalb der großen Kuppel eingerüstet, der goldene Turmspitz gereinigt, die Flammenvasen am Dachgesimse, das Dach, die Fassaden und das Geländer saaniert.

Weiters wurde beschlossen, 2020 einen Besucherrundgang über das Dach des Porticus, die Altane, zu erschließen. Dazu war es erforderlich die alten Holzkonstruktionen von der Altane zu entfernen und eine neue Besucherplattform aus verzinktem Stahl zu errichten. Weiters mussten beide Stiegenhäuser generalsaniert werden. Es wurden alle alten Elektroinstallationen entfernt und neue Installationen unter Putz neu verlegt. Beleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung und Brandmeldeanlage wurden neu installiert. Die Natursteinstufen wurden restauriert und alle Oberflächen neu beschichtet.

Nun ist es möglich, Besucher über das nordwestliche Stiegenhaus zur Altane zu geleiten und über das nordöstliche Stiegenhaus wieder zurück. Von der Altane hat man eine beeindruckende Aussicht über den Resselpark und über Wien.

Folgende Zukunftsprojekte wurden beschlossen und mit deren Vorbereitungen begonnen:

  • Die Restaurierung der südwestlichen Kaiserstiege,
  • die Komplettierung der Brandmeldeanlage,
  • die Repositionierung des Taufbeckens
  • und vor Allem die Restaurierung der beiden Triumphsäulen,
  • etc.